apollon ist ein „Great Place to Work“

apollon ist ein „Great Place to Work“

apollon hat erstmalig am Zertifizierungsprogramm des internationalen Forschungs- und Beratungsinstitut – Great Place to Work® – teilgenommen. Die Softwareschmiede, welche sich dem Urteil seiner Mitarbeiter gestellt hat, wurde per August 2019 als „Great Place to Work®“ zertifiziert.

mehr erfahren
Digitalisierung: Clever realisiert

Digitalisierung: Clever realisiert

Dialog / Praxisbeispiele / Event 24. Oktober 2019 / / GARAGE 229 Digitalisierung ist das Mega-Thema für die Industrie: Vernetzung, Smart Data, Cloud und am besten noch ein System für alles. Die Komplexität steigt dabei genauso rapide wie die Budgets. Doch jeder spürt und erlebt, dass das noch keine Erfolgsgarantie ist....

mehr erfahren
Whitepaper "KI in MAM-Systemen"

Whitepaper "KI in MAM-Systemen"

Alles zum Thema Bilderkennungssoftware und KI-gesteuerte Verschlagwortung in unserem neuen MAM-Whitepaper.

mehr erfahren
turning technology

turning technology

Hochperformante IT-Dienstleistungen für modernstes Omnichannel-Marketing

Online Media Net

Online Media Net

Effektives Omnichannel-Marketing mit System: Für jede Aufgabe das passende Modul

mehr erfahren
flipaio

flipaio

Mit flipaio werden Ihre Kataloge zu interaktiven und multimedialen Blättererlebnissen

mehr erfahren
Online Media Net mit Top-Platzierung im Market-Performance-Wheel

Online Media Net mit Top-Platzierung im Market-Performance-Wheel

Software-Lösung von apollon im Bereich MAM und PIM ganz vorne

mehr erfahren

apollon: Entwicklung eines CMIS4DAM-Standards mit OASIS

Als Mitglied eines OASIS-Komitees ist apollon aktiv an der Entwicklung eines CMIS-Standards für DAM/MAM-Systeme beteiligt. Mit dem CMIS4DAM-Standard soll die übergreifende Nutzung von Assets in unterschiedlichen DAM/MAM-Systemen ermöglicht werden.

Als führender Media Asset Management-Anbieter ist apollon Teil des OASIS-Komitees, das sich um die Entwicklung eines einheitlichen CMIS-Standards für DAM/MAM-Systeme bemüht. Mit dem angestrebten CMIS4DAM-Standard wird die kostentreibende manuelle Systemintegration eliminiert und durch Standardprotokolle für digitale Assets ersetzt, sodass diese systemübergreifend genutzt werden können.

Scott Liewehr, Industrie-Analyst der Digital Clarity Group, erklärt: „Derzeit haben wir eine Krise bezüglich der Interoperabilität von DAM-Systemen. Verwenden Benutzer ihre Assets übergreifend über mehrere Systeme (was fast jeden User betrifft), haben sie mit komplexen und teuren Einzelintegrationen zu kämpfen.“

Zusammen mit dem OASIS-Komitee forscht apollon daher an einer Lösung, um den weltweit anerkannten CMIS-Standard für Enterprise Content Management auch für DAM-Systeme zugänglich zu machen. Ziel ist es, DAM-Systemen die Nutzung von Assets aus anderen Systemen zu ermöglichen.

Oasis beabsichtigt, dass die CMIS4DAM-Spezifikation einen Meta-Standard zwischen CMIS und einer Reihe externer Metadaten- und Klassifizierungsprotokolle bietet, gemeinsam mit einer Vielzahl an Prozessen, die im DAM-Bereich verwendet werden – insbesondere deshalb, weil diese sich zum Teil an bestimmte Asset-Typen wie Bilder und Videos richten.

„Mit der Entwicklung eines übergeordneten Standards möchten wir Organisationen und Unternehmen eine spürbare Entlastung in Sachen Integration und Interoperabilität bieten“, so Johannes Haas, Director Consulting/Product Management bei apollon. „Gemeinsam mit dem OASIS-Komitee werden wir dieses Ziel verfolgen.“

Weitere Informationen zum CMIS4DAM Technical Committee finden Sie auf der OASIS-Website.